Geschichte

Wie hat das Milka Ski-Sponsoring begonnen?

Wäre die FIS Alpine Ski WM in Sierra Nevada 1995 nicht abgesagt worden, hätte sich das Milka Ski-Sponsoring höchstwahrscheinlich nie in dieser Form entwickelt. Bei dem damaligen Ersatzevent, dem FIS Alpine Cup in Lienz, wurde die erste aufblasbare Milka Kuh an den Pistenrand platziert.

Dies war der Anfang einer langjährigen Erfolgsgeschichte der Marke Milka als Sponsor im Wintersport. Seit damals war die aufblasbare Milka Kuh bei hunderten Weltcup Rennen am Pistenrand mit dabei und hat gemeinsam mit den Milka Skistars entscheidend zu dem großen Erfolg zahlreicher Kampagnen und preisgekrönter TV-Spots beigetragen. Heute gibt es kaum ein Ski Weltcup oder Ski Weltmeisterschaftsrennen ohne Milka Branding in verschiedensten Formen.

So entwickelte sich das Milka Skisponsoring seit damals zu einer strategischen Säule der Markenpositionierung und einer wichtigen Plattform um die Marke Milka in ihrem ursprünglichen Umfeld zum Leben zu erwecken.

Gelungenes Zusammenspiel zwischen  Skisport und Milka

Der Skisport und Milka passen ohne Zweifel hervorragend zusammen, spielt sich der Skisport doch in den Alpen ab, die auch die Heimat der Marke Milka sind. Das Engagement ermöglicht es so Milka in der richtigen Umgebung zu präsentieren. Gleichzeitig profitiert auch der Wintersport auf mehreren Seiten. Zum einen werden junge Talente und etablierte Spitzensportler gefördert, womit ein großer Beitrag zu deren herausragenden Leistungen geliefert wird. Zum anderen betreibt Milka in großem Umfang Werbung für den Wintersport, wodurch attraktive Skirennen und Wintersportevents möglich sind. 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Mondelez Europe Services GmbH – Zweigniederlassung Österreich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie unter Cookies Policy und Datenschutz.