Geschmack

Milka – unverwechselbar zarter Geschmack

Der Name Milka setzt sich aus den wichtigsten Zutaten unserer Schokolade zusammen: Milch und Kakao. Unverwechselbar wird Milka Alpenmilch Schokolade aber erst durch ihren besonders zarten Schmelz. Damit Milka – Tafel für Tafel – auf der Zunge genussvoll zergeht und immer gleich gut schmeckt, verwenden wir nur hochwertige Zutaten.


100 Prozent Alpenmilch

Milka ist ein Traditionsprodukt. Deshalb verwenden wir seit mehr als 100 Jahren ausschließlich Milch aus der Alpenregion für unsere Schokolade. Wir haben dazu mit unseren Milchlieferanten aus der Alpenregion entsprechende Verträge abgeschlossen. Bei jedem Liter Milch, den wir von unseren Lieferanten erhalten, stellen wir damit sicher, dass dieser zu 100 Prozent aus den Tälern und Hochtälern der Alpen sowie aus dem Alpenvorland stammt. Dies ist die Region rund um die südlichsten Landkreise Deutschlands, Österreich und Norditalien.

Bevor die Alpenmilch in unsere Schokolade kommt, wird sie zu Milchpulver und Butterreinfett verarbeitet. Auch dahinter steht jahrzehntelange Erfahrung: Bereits der Schweizer „Schoko-Pionier“ Philippe Suchard hat zur Schokoladenherstellung Milchpulver verwendet.


Drin ist, was drauf steht

Die genaue Rezeptur und das Herstellungsverfahren, das unsere Milka Alpenmilch Schokolade so unwiderstehlich zart macht, ist ein über Generationen wohlbehütetes Geheimnis. Trotzdem sagen wir auf der Verpackung genau, was drin ist – dies gilt für alle Zutaten sowie für die häufigsten Allergene. Denn wir wissen: Einige Allergiker reagieren selbst auf Spuren von Produkten, die so gering sind, dass sie mit herkömmlichen Methoden nicht erkannt werden. Deshalb befindet sich auf jeder Verpackung eine detaillierte Zutatenliste.


Ausgewählte Zutaten in jeder Tafel

Die Grundzutaten für jede Tafel Milka Schokolade sind Kakao, Milch und Zucker. Hinzu kommen weitere Zutaten für den Geschmack – wie Haselnüsse und Vanillin, des weiteren Sojalecithin, ein pflanzlicher Emulgator. Dieser hilft dabei, dass sich alle Zutaten der Schokoladenmasse gleichmäßig vermischen.

In unseren Werken werden täglich viele Millionen Tafeln zarte Milka Alpenmilch Schokolade produziert. Damit jede Tafel Milka gleich gut schmeckt, wird sie nach einheitlicher Rezeptur und in einem genau kontrollierten Verfahren hergestellt. Dabei müssen verschiedene Schritte im Herstellungsverfahren präzise eingehalten werden: So werden zum Beispiel die aus Milch gewonnenen Zutaten Magermilchpulver, Süßmolkenpulver und Butterreinfett einzeln hinzugefügt, um die Verarbeitung besser kontrollieren zu können.

Butterreinfett (aus Milch)

Butterreinfett steht für Schmelz und Cremigkeit und wird bei der Entrahmung von Alpenmilch gewonnen. Unsere Milka Schokolade bekommt dadurch eine angenehm zarte Textur.

Magermilchpulver und Süßmolkenpulver (aus Milch)

Magermilchpulver wird aus der entrahmten Alpenmilch durch Trocknung gewonnen. Das Trockenmilcherzeugnis hat einen geringeren Fettanteil als Milch. Auch die Zutat Süßmolkenpulver enthält fast kein Fett, dafür aber mindestens 70 Prozent Milchzucker sowie einen geringen Anteil an Milcheiweiß und Mineralstoffen.

Sojalecithin

Sojalecithin ist einer der meist verwendeten Emulgatoren in der Lebensmittelherstellung. Er wird verwendet, um Mischungen aus Wasser und Fett – sprich Emulsionen – herstellen zu können. Dies ist bei der Herstellung von Milchschokolade wichtig, da sich Milch und Kakao sonst nicht ausreichend vermischen ließen. Für unsere Schokoladenmasse verwenden wir ausschließlich pflanzliches Lecithin, das aus gentechnisch unveränderten Sojabohnen gewonnen wird.

Aroma

Wir setzen Vanillin zum Abrunden des Schokoladengeschmacks ein. Es ist von Beginn an Teil der Milka Rezeptur und zeichnet sich durch einen immer gleichbleibenden Geschmack aus. So stellen wir sicher, dass jede der täglich millionenfach hergestellten Milka Tafeln gleich gut schmeckt.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Mondelez Europe Services GmbH – Zweigniederlassung Österreich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie unter Cookies Policy und Datenschutz.