Gesamtsumme
Kostenfreie Lieferung ab einem Einkaufswert von 49,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Product image
Milka Zarte Momente Pralines Mix
99.99 €
In den Warenkorb

Nachhaltigkeit bei Milka

Cocoa Life ist das globale Kakao-Nachhaltigkeitsprogramm von Mondelēz International. Kakao ist der Hauptbestandteil unserer Schokolade und entscheidend für unser Geschäft. Das Ziel: die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kakaobauern und ihren Familien langfristig zu verbessern und darüber hinaus die Produktion von qualitativ hochwertigem Kakao sicherzustellen. Cocoa Life hilft uns bei Milka dabei, es „richtig zu machen“.

Es richtig zu machen bedeutet, die komplexen Herausforderungen in Angriff zu nehmen, denen sich Kakaobauern und ihre Gemeinden stellen müssen. Dazu gehören zum Beispiel Klimawandel, Ungleichheit der Geschlechter, Armut und Kinderarbeit.

Cocoa Life geht diese Herausforderungen ganzheitlich in sechs Kakao-Anbauländern an: Ghana, Côte d‘Ivoire, Indonesien, Dominikanische Republik, Indien und Brasilien. Cocoa Life arbeitet hierfür direkt vor Ort Hand in Hand mit den Männern und Frauen, die vom Kakao leben. Dabei fokussieren wir uns darauf den Anbau von Kakao in ein ertragreiches Geschäft für die Bauern zu verwandeln. Dazu gehört auch: integrative, gestärkte Gemeinden zu schaffen und Wälder zu erhalten und wiederaufzuforsten.

Foto Baum
Logo Mondelez International - Cacao Life

Über einen Zeitraum von zehn Jahren hinweg investiert Cocoa Life 400 Millionen US-Dollar, um 200.000 Kakaobauern zu unterstützen und das Leben von mehr als einer Million Menschen in Kakaogemeinden zu verbessern.

Bis 2025 beziehen alle Mondelēz International Schokoladenmarken ihren Kakao über Cocoa Life

Zum Wohl der Kinder

Wir verurteilen Kinderarbeit und arbeiten mit Partnern zusammen, um die Ursachen von Kinderarbeit mit einem ganzheitlichen und auf die Anbaugemeinden konzentrierten Ansatz zu bearbeiten. Unser Ansatz zur Beseitigung von Kinderarbeit ist dreistufig: Er konzentriert sich auf Prävention, Überwachung und Beseitigung, wobei der Schwerpunkt auf der Beseitigung der eigentlichen Ursachen von Kinderarbeit liegt. Wir helfen Kakaobauern, erfolgreich zu wirtschaften, und arbeiten beständig daran Armut zu beenden, Frauen und Gemeinden zu befähigen, eine Bildungsinfrastruktur zu schaffen und Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen.

Foto Klassenzimmer

Die Kinderarbeit in den Kakaoanbaugebieten Westafrikas zu beenden, ist keine Aufgabe, die wir allein bewältigen können. Wir haben starke Partner an unserer Seite wie die World Cocoa Foundation (WCF) und die International Cocoa Initiative (ICI), um einen systemischen Ansatz zu schaffen, der die Ursachen von Kinderarbeit erfolgreich bekämpft.

Foto FPO

Um unseren Ansatz zu stärken, haben wir die Menschenrechtsberatung Embode beauftragt, Kinderarbeitsprüfungen in den Kakao-Sourcing-Gemeinschaften in der Republik Côte d'Ivoire, Ghana und Indonesien durchzuführen. Auf der Grundlage der Empfehlungen von Embode arbeiten wir mit Regierungsbehörden, Lieferanten und NGOs zusammen.

Weitere Informationen zum Cocoa Life Programm finden Sie auf: www.cocoalife.org

Für einen nachhaltigen Palmöl-Anbau

Unsere klassische Milka Schokolade enthält kein Palmöl. Wir verwenden Palmöl in unseren Schokoladen-Füllungen sowie bei einigen Kuchen- und Keksprodukten. Palmöl ist deutlich sichtbar auf der Zutatenliste der Produkte gekennzeichnet.

Palmöl ist aufgrund seiner Eigenschaften ein wichtiger Bestandteil vieler unserer Rezepte.

Foto zu Palmölanbau

Es ist streichzart, bei Zimmertemperatur cremig und lässt sich in vielen verschiedenen Bereichen einsetzen. Dadurch ist der Rohstoff ein geschätztes und unverzichtbares Öl für die Herstellung von Lebensmitteln. Wir setzen uns für eine nachhaltige Beschaffung von Palmöl ein, um natürliche Lebensräume zu erhalten, Abholzung zu stoppen, Menschenrechte zu schützen und den Klimawandel zu reduzieren. Seit 2018 beziehen wir 100 Prozent unseres Palmöls von Lieferanten, die nachhaltig und transparent arbeiten.

Es gibt verschiedene Gründe, warum wir, wie viele andere Unternehmen auch, Palmöl verwenden. Nicht zuletzt, weil Alternativen (z.B. Soja) fünfmal mehr Land beanspruchen, um die gleiche Menge Öl zu produzieren. Das ist von grundlegender Bedeutung in einer Welt, in der landwirtschaftliche Nutzfläche rar ist. Deshalb sind wir der festen Überzeugung, dass es der richtige Ansatz ist, Palmöl nachhaltig zu produzieren, und halten dies auch in unserem Aktionsplan für Palmöl fest.

Mehr zum Mondelēz International Palm Oil Action Plan finden Sie auf: https://www.mondelezinternational.com/Snacking-Made-Right/ESG-Topics/Palm-Oil